Startseite

Der Arbeitskreis

Projekte

Persönlichkeiten

Surftipps

Impressum

3. Herbstserenade - 26. September 1998

Hans Possehn, Bariton - Hubertus Krämer, Klavier

Wie erwartet wurde auch dieser Abend ein voller Erfolg.
Im Dachgeschoß fanden die zahlreichen Gäste gerade noch Platz, um dem einstündigen Liedvortrag zu lauschen. Der Arbeitskreis Heimatpflege war mit dieser Veranstaltung nun schon zum zweiten Mal vom Mitterteicher Musikförderverein unterstützt worden. Von Klassik bis zur Unterhaltungsmusik - von Schubert über Dostal, Künneke bis zu Bernstein und Webber - spannte sich ein großer Bogen.

Hans Possehn, der zum ersten Mal einen derartigen Liederabend bestritt, zeigte sein großes Können. Dadurch, daß der Raum beinahe überfüllt war, war die Luft fast zum Schneiden dick. Für den Sänger war dies zwar ein großes Problem, das er aber geschickt meisterte. Souverän und gekonnt wurde Hans Possehn von Hubertus Krämer am Digitalpiano begleitet. Die anfängliche Befürchtung, das Konzert könnte unter den elektronischen Klängen leiden, zeigte sich als unbegründet. Vielmehr erwies sich die Technik sogar als hilfreich, als der Bariton die Lieder in italienischer Sprache vortrug und Krämer auf Cembaloklänge umschalten konnte. So war die Stimmung perfekt. Man merkte, daß die beiden Interpreten sehr harmonisch aufeinander eingestimmt waren.

Das Publikum bedankte sich schließlich mit langanhaltendem Beifall und forderte Zugaben, wobei schließlich eine gewährt wurde. Die weiteren Zugaben, natürlich ganz anderer Art, folgten beim Weinabend. Hans Possehn, Hubertus Krämer und Fritz Söllner interpretierten lustige Lieder, die sie teilweise in Mundart vortrugen. Die Besucher waren begeistert und prostetem dem Trio zu. Es wurde ein langer Abend.

Quelle: Rezension in "Der Neue Tag", 2. Oktober 1998

 

Copyright © 2015 Arbeitskreis Heimatpflege Mitterteich