Startseite

Der Arbeitskreis

Projekte

Persönlichkeiten

Surftipps

Impressum

5. Herbstserenade - 23. September 2000

Mitterteicher Saiten-Vier

Carina Friedl, Pamela Fennerl, Christopher Bayer und Cornelia Freundl sind vier junge Mitterteicher Musiker, die sich mittlerweile nicht nur in ihrer Heimatstadt einen Namen gemacht haben.

Mit der "Mitterteicher Saiten-Vier" wurde in der Tat eine neue Facette des Mitterteicher Musikgeschehens geboten. Die vier jungen Musiker wußten sowohl die Bandbreite ihrer Instrumente, als auch ihre eigene Liebe zur Musik überzeugend darzustellen.

In einer bunten Mischung gab es eine musikalische Zeitreise, ausgehend vom 18. Jahrhundert. Aus einem österreichischen Handbuch erklangen beispielsweise die Stücke "Alleman" oder "Menuetto". Das Hackbrett (Carina Friedl) stand scheinbar im ständigen Wettstreit mit den beiden Zithern (Pamela Fennerl, Christopher Bayer), um dann doch harmonisch musizierend die Stücke vorzutragen. Dezent begleitend fügte sich die Gitarre von Cornelia Freundl ins Quartett ein.

Wer geglaubt hatte, Hackbrett, Zither und akustische Gitarre seien nur für den Bereich der ernsten Musik, der Volksmusik oder für Weihnachtsmusik geschaffen, der mußte an diesem Abend erkennen, wie auch ein modernes Lied, wie das berühmte "Sailing" von Rod Stewart, auf scheinbar "alten" Instrumenten interpretiert werden kann. Der Leiter der Kreismusikschule, Max Schnurrer, erläuterte zwischen den Stücken sowohl die Geschichte der Volksmusik als auch die der Instrumente.

Die Gäste ließen sich von der Musik begeistern. Nicht zuletzt auch beim folgenden Weinabend, der noch etwa eine Stunde von der "Mitterteicher Saiten-Vier" musikalisch umrahmt wurde.

Quelle: Rezension in "Der Neue Tag", 25. September 2000

 

Copyright © 2015 Arbeitskreis Heimatpflege Mitterteich