Startseite

Der Arbeitskreis

Projekte

Persönlichkeiten

Surftipps

Impressum

11. Herbstserenade - 30. September 2006

Hubert Henn, Violine - Luise Treuheit, Klavier

Positiv überrascht waren die Mitglieder des Arbeitskreises Heimatpflege und des Musikfördervereins am Samstag zur Herbstserenade in doppelter Hinsicht. Zum einen kamen wesentlich mehr Besucher ins Kellnerhaus als erwartet, zum anderen überraschten die beiden Musiker mit ihrem Programm.

Arbeitskreisvorsitzender Werner Männer dankte vor allem Walter Siller, dem Vorsitzenden des Musikfördervereins, für die enorme organisatorische Leistung des Musiksommers in diesem Jahr. Mehr als 5000 Besucher bei elf Veranstaltungen seien der Lohn für die Arbeit gewesen.

Hubert Henn, gebürtiger Mitterteicher und derzeit Geiger bei den Nürnberger Philharmonikern, hatte ein gutes Programm ausgewählt. Er spielte Werke von Wolfgang Amadeus Mozart und seinen Zeitgenossen. Begleitet wurde er von Luise Treuheit am Klavier. Der Abend wurde eingeleitet mit dem berühmten "Ave verum" von Mozart sowie der "Sonate in E" und einem Menuett. Werke von Gluck, Beethoven, Haydn, Paradis und Händel folgten.

Henn moderierte zwischen den Werken und verstand es ausgezeichnet, sein Publikum über die Komponisten und Stücke zu informieren. Pianistin Luise Treuheit erwies sich als einfühlsame Begleiterin. Die Besucher waren beeindruckt von den Leistungen der beiden Künstler, die nicht um zwei Zugaben herumkamen.

Im Anschluss hatte der Arbeitskreis Heimatpflege zum Weinabend eingeladen. Wie immer gab es selbst hergestellte Schmankerln und ausgewählte Weine, die bei musikalischer Unterhaltung des Helmut-Schreier-Trios ausgiebig genossen wurden. Hubert Henn traf an diesem Abend viele alte Freunde und Bekannte.

Quelle: "Der Neue Tag", 5. Oktober 2006

 

 

 

 

 

 

 

 

Copyright © 2015 Arbeitskreis Heimatpflege Mitterteich