Startseite

Der Arbeitskreis

Projekte

Persönlichkeiten

Surftipps

Impressum

12. Herbstserenade - 15. September 2007

Gabrieli-Quartett Nürnberg

Eindrucksvoll ging der diesjährige Mitterteicher Musiksommer zu Ende. Mit einem klassischen Konzert der Extraklasse beendete das „Gabrieli-Quartett“ aus Nürnberg, am Samstag, die Reihe der zwölf Veranstaltungen. Laut Werner Männer, vom Arbeitskreis Heimatpflege, kamen zu den Veranstaltungen über 5000 Besucher.

In seiner Begrüßung, am Samstagabend im vollbesetzten Kellnerhaus, dankte Männer den vielen musikbegeisterten Menschen, dass sie den Musiksommer so gut annehmen. Gemeinsam mit dem Musikförderverein hatte die Stadt Mitterteich wieder den Musiksommer organisiert. Seinen Abschluss findet der Musiksommer traditionell mit der Herbstserenade. Diesmal gastierte das „Gabrieli-Quartett“ aus Nürnberg. Im Mittelpunkt des Interesses der Zuschauer stand einer der Ihren, Hubert Henn. Männer machte keinen Hehl daraus, dass deswegen wohl die meisten Gäste gekommen waren, um ihn wieder zu sehen. Keine Frage, die Besucher brauchten ihr Kommen nicht zu bereuen. Sie erlebten einen klassischen Hochgenuss, der gut 75 Minuten in Anspruch nahm. 

Im ersten Teil des Konzerts gab es Werke von Händel, Haydn und Mozart zu hören. Das Streichquartett intonierte die Musik in ausgesprochener Klangesfülle und verzauberte mit ihren Instrumenten die begeisterten Besucher. Im zweiten Teil des Konzerts nahmen die Musiker Hubert Henn (Violine), Meike Schüttrich (Violine), Dr. Günter Herold (Viola) und Ursula Bolz (Violoncello) das Publikum mit auf eine musikalische Weltreise. Das Programm umfasst den argentinischen Tango ebenso, wie den Wiener Walzer der beiden Komponisten Johann und Josef Strauß.

Nach dieser romantischen Reise durch die Musikgeschichte erfreuten sich viele Besucher bei einem romantischen Weinfest im Untergeschoss des Kellnerhauses. Dazu spielte das „Schreier-Trio“ musikalisch auf und verwöhnte die Gäste mit Wiener Liedern und Instrumentalstücken. Es versteht sich, dass Schmankerln wie Fettabrot und Obazda serviert wurden.

Fazit: Der Mitterteicher Musiksommer wird vom Publikum glänzend angenommen und gibt vor allem heimischen Musikgruppen eine gute Plattform, sich zu präsentieren. Werner Männer betonte abschließend, dass auch im kommenden Jahre wieder diese Musikreihe angeboten wird, erste Gespräche dazu laufen bereits.

 

 

 

 

 

 

 

Copyright © 2015 Arbeitskreis Heimatpflege Mitterteich